KontaktImpressum

Unser Hof

Der Weg zum ökologischen Landbau begann 1978 während meiner Zivildienstzeit in der Behindertenarbeit. Ein dort arbeitender Gärtner war beseelt davon bei seiner Arbeit ohne Chemie auszukommen. Meine Argumente dagegen waren viele, wurden aber mit der Länge der Diskussion und seinen offensichtlichen Erfolgen im Gemüsebau immer schwächer.

Nach der Rückkehr auf den elterlichen Betrieb wurden erste Schritte zur Umstellung unternommen. „Gärtnern, Ackern ohne Gift” und die Bücher aus der landwirtschaftlichen Schulzeit meines Vaters aus der vorindustriellen Zeit der Landwirtschaft begleiteten mich. Im Garten wurde Kompost angelegt, Zwiebel und Möhren angebaut und auf dem Feld wuchs der erste Sommerweizen ohne Chemie.

Nun waren die Voraussetzungen mit einem 7,5 ha Hof mit Legehennen und alter Bausubstanz nicht gerade passend. Ein Betriebswirt aus der Offizialberatung riet uns zur Aufgabe.

So lag mancher Stein auf dem Weg zum heutigen 100 ha Betrieb und es waren nicht nur die Feldsteine, die wir hier am Südrand der schwäbischen Alb finden…

Ihr Josef Schaut

Luftaufnahme unseres Biohofes

Luftaufnahme Biohof Schaut mit Gebäudelegende

  1. Wohnhaus
  2. Altenteilerhaus und früheres Ferienhaus
  3. Getreidelager und Getreidereinigung
  4. Alter Hühnerstall
  5. Rinderstall
  6. 1.000 qm Lagerhalle mit Hühnerstall
Luftaufnahme unseres Biohofes mit Gebäudelegende